Online Marketing Blog

Instagram Hashtags richtig verstehen und einsetzen: Diese Tools können Sie verwenden

Hashtags_Instagram
Inhaltsverzeichnis

Woher kommt das Hashtag? Ein kurzer geschichtlicher Abriss

Die Geschichte des Hashtags beginnt im Jahr 2007, als Chris Messina, Produkt-Entwickler für Google und Uber, die Idee äußerte, das Doppelkreuz-Symbol (Rautezeichen auf der Tastatur) für zusammenhängende Themen auf Twitter zu nutzen. Die Idee kam gut an, allerdings erlebte das Hashtag erst im Jahr 2009, als Twitter die Hashtags in die Suchfunktion integrierte, seinen Durchbruch. Die steigende Beliebtheit der Hashtag-Funktion führte im Jahr 2010 dazu, dass Instagram zum Release seiner Social Media Plattform, die Hashtag-Funktion direkt zum Start integrierte. Gute drei Jahre später im Jahr 2013, entschloss sich auch Facebook das Hashtag zur Strukturierung seiner Inhalte einzusetzen. Heute sind Hashtags nicht mehr wegzudenken, in fast jedem Post auf Instagram oder Twitter sind Hashtags ein wirkungsvolles Mittel, um Reichweite zu generieren.

Der erste Einsatz von Hashtags im Jahr 2007
Der Erste Einsatz von Hashtags

Was können Hashtags und wie lassen sich diese einsetzen? (Funktionen und Einsatzgebiete)

Das Grundprinzip des Hashtags ist es, Inhalte in Form von Themen, Ereignissen, Motiven oder Gesprächen aller Art, die auf Social Media zu finden sind, zu verbinden. Sie erleichtern zudem die Bildung von Communitys, da durch das Hashtag Inhalte gebündelt werden und somit ein einfacher Zugang zu themenbezogenen Inhalten gewährt werden kann. Für Unternehmen und Influencer bieten Hashtags vor Allem die Möglichkeit der Steigerung des Engagements auf ihren Posts, um die Reichweite zu fördern.

Hashtags können auf vielfältige Art und Weise eingesetzt werden. Dabei kann zwischen den folgenden Anwendungen unterschieden werden.

Einbeziehung von Usern bei Instagram mithilfe von Hashtags
Beispiel für einen Hashtag zur Generierung von Followern

Integration von Followern
Wie schon Anfangs erwähnt, bündeln Hashtags Inhalte auf Social Media. Mit der Integration eines Hashtags in einem Post, können eigene Inhalte in einem Themenkomplex sichtbar gemacht werden. Dies kann dazu führen, dass zwischen verschiedenen Nutzern, die dasselbe Hashtag nutzen, eine Kommunikation z.B. mithilfe der Kommentarfunktion, unter einem Beitrag entstehen kann. Neben der Kommentarfunktion können Nutzer auch in Form von Likes und dem Teilen von Inhalten aktiv werden. Dadurch können Inhalte wirksam verbreitet werden, was sich positiv auf die Gewinnung von neuen Followern, und auf die Engagement-Rate eines Unternehmens auswirken kann.

Markenhashtags zur Stärkung der Marke
Unternehmen können Hashtags dafür nutzen die eigene Marke mit einem sogenannten „Branding Hashtag“ zu stärken und sichtbarer zu machen. Darüber hinaus können Unternehmen auch Hashtags für Sonderaktionen oder Kampagnen wie bspw. Gewinnspiele kreieren, die mit dem Namen der Marke verknüpft sind. 

Der Einsatz von Markenhashtags in der Bio.
Beispiel Bio mit Markenhashtag (Branding)

Teilnahme an gesellschaftspolitischen Themen
Mithilfe von Hashtags können Anteilnahmen an z.B. aktuellen ethisch/moralischen oder weltpolitischen Themen bekundet werden. Für Unternehmen kann diese Variante zur Steigerung der Reichweite sowie für die Stärkung des eigenen Images auf Social Media genutzt werden.

Was muss bei der Nutzung von Hashtags auf Instagram beachtet werden?

Mit der richtigen Wahl des Hashtags kann das Engagement eines Posts gesteigert und somit die Reichweite vergrößert werden. Grundvorausetzung ist jedoch die Bewertung des Instagram-Algorithmus, der bestimmt wie qualitativ und relevant ein Post ist. Der Algorithmus bevorzugt dabei Postings, die einen interessanten Text und wenige, aber sorgfältig ausgewählte Hashtags besitzen. Daher kann gesagt werden, dass die Zahl der Hashtags nicht größer als der Text sein sollte, da es sonst zu negativen Folgen für die Einstufung des Posts haben könnte.

Die Anzahl an maximalen Hashtags bei Instagram beträgt 30. Es wird jedoch empfohlen lediglich auf maximal 10-12 Hashtags zurückzugreifen. Auch wenn der Gedanke „Je mehr Hashtags umso mehr Reichweite“ verlockend klingt, sollte dabei bedacht werden das die Übereinstimmung von Bild und Hashtag wichtiger als die Beliebtheit von populären Hashtags ist. Es macht daher wenig Sinn ein Bild von einem Auto zu mit dem Hashtag „#fashion“ zu posten. Zudem ist der Algorithmus von Instagram so konzipiert, dass Bilder mit zusammenhangslosen Hashtags zensiert werden.

Welche Arten von Hashtags gibt es?

Branded Hashtags:
Diese Form von Hashtags ist besonders für Marken bzw. Unternehmen interessant. Branded Hashtags beziehen sich direkt auf die Marke und dienen der Kennzeichnung eines Unternehmens/Marke in Sozialen Medien. Ein Branded Hashtag kann bspw. der Name eines Unternehmens, ein Slogan oder der Name einer Kampagne sein. Im Gegensatz zu anderen Hashtags sind Branded Hashtags langlebiger, da sie eine eindeutige Kennzeichnung besitzen und damit einzigartig sind.

Community Hashtags:
Community Hashtags eignen sich für Nischenthemen und sind darauf auslegt eine bestimmte Zielgruppe/Community anzusprechen.

Trending Hashtags:
Damit sind alle Hashtags gemeint, die momentan häufig genutzt werden. Dazu zählen unter anderem aktuelle Themen der Weltpolitik oder die neusten Lifestyletrends. Oft stehen diese Hashtags mit einem derzeitigen Hype in Verbindung.

Local Hashtags:
Local Hashtags werden vor Allem dafür genutzt die geografische Lage zu bestimmen.

Wie können Hashtags strategisch eingesetzt werden?

Bevor ein Post mit einem Bild veröffentlicht wird, sollte im Vorfeld überlegt werden welche Hashtags eingesetzt werden sollen. Um den Überblick unter den vielen Hashtags nicht zu verlieren, hat sich in der Praxis die Aufteilung in drei Hashtag-Gruppen bewährt.

Hashtags Gruppe A (1-3 Hashtags)

Diese Gruppe beinhaltet primär die Branding Hashtags der eigenen Marke bzw. des eigenen Unternehmens. Die Hashtags dieser Kategorie sollten in jedem Post etabliert werden. Darüber hinaus sollten die Branding-Hashtags zusätzlich in der eigenen Bio von Instagram hinterlegt werden. Dadurch kann die Community selbst geschaffene Inhalte erstellen, die dann auf Instagram geteilt werden können, was zu mehr Reichweite und Bekanntheit führen kann.

Hashtag Gruppe B und C: (jeweils 2-4 Hashtags)

In den Gruppen B und C werden die thematischen Hashtags eingesetzt, die zum Inhalt eines Beitrages passen. Diese Hashtags werden auch von anderen Usern genutzt und eignen sich dadurch gut, um bestimmte Zielgruppe anzusprechen.

Die Hashtags der Gruppen B und C unterscheiden sich bei der Anzahl der Postings, die bereits über diesem Hashtag zu finden sind. Gibt man ein Hashtag in der Suchleiste von Instagram ein, erscheint ein weiteres Fenster bei der die Hashtags in die Rubriken „Beliebt“ und „Aktuell“ aufgeteilt werden. Unter der Rubrik „Beliebt“ werden die Top Posts angezeigt, die in kurzer Zeit eine hohe Engagement Rate erzeugen konnten.

Die Rubrik „Aktuell“ bezieht sich auf die zuletzt veröffentlichten Posts mit dem eingegebenen Hashtag. Hierbei kann gesagt werden, dass es sich nicht empfiehlt Hashtags auszuwählen mit Beiträgen im Millionenbereich, da es fast unmöglich ist den Top-Post zu erlangen. Die Empfehlung lautet daher:

Gruppe B:  Hashtags mit 1.000 – 10.000 Beiträgen

Gruppe C: Hashtags 10.000 – 100.000 Beiträgen

Best Practice für den Einsatz von Hashtags bei Instagram.
Verwendete Hashtags in einem Posting von Planetsports

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass die Kombination der verschiedenen Hashtags ein Indikator für Erfolg eines Postings ist. Darüber hinaus kann das Unternehmen oder die Marke mit dem konsequenten Einsatz von Hashtags schrittweise mehr Reichweite und damit einen höheren Bekanntheitsgrad auf Instagram erreichen.

Wie funktioniert eine Hashtag-Analyse, und welche Tools eignen sich dafür?

Um eine bestimmte Zielgruppe mit Hashtags anzusprechen kann es hilfreich sein, zunächst Themen und Beiträge der Zielgruppe zu analysieren, um herauszufinden, welche Interessen diese hat. Weiter kann ermittelt werden, welche Hashtags für das Instagram Profil bereits im Einsatz sind und wie viel Engagement diese erzeugen. Dabei sollte ein verstärktes Augenmerk auf Hashtags gerichtet werden, die eine hohe Engagement-Rate erzeugen. Um herauszufinden welche Hashtags besonders einflussreich oder populär sind, gibt es einige Tools, die für die Hashtag-Analyse eingesetzt werden können. Hier sind ein paar Beispiele:

RiteTag

Legende zur Übersicht des Hashtagtools RiteTag.
Legende zur Übersichtlichkeit von RiteTag

Das Hashtag-Analyse-Tool „RiteTag“ kombiniert die Suchfunktion für beliebte Hashtags, sowie das Überwachen von Hashtags oder gar Hashtag-Gruppen. So ist es möglich ganze Listen von beliebten Hashtags zu analysieren. Zudem listet RiteTag alternative Hashtag-Optionen, die oft mit dem ursprünglich in der Suchfunktion eingegeben Hashtag in Relation stehen. Für die Übersicht veranschaulicht und kategorisiert das Hashtag-Analyse-Tool in verschiedenen Farben, welche Hashtags z.B. aktuell eine gute Sichtbarkeit vorweisen oder welche momentan aufgrund geringer Reichweite und Nutzung wenig Chancen auf Erfolg versprechen.

Für noch präzisere Datenauswertungen können ganze Reports, wie z.B. vom letzten Monat, gegen Bezahlung anfordert werden. Mit diesen Reports wird es dem User ermöglicht, Einsicht darüber zu erlangen, welche anderen Instagram-Chanels mit hoher Reichweite das anforderte Hashtag nutzen. Außerdem werden in dem Report Daten über den zeitlichen Verlauf eines Hashtags ausgegeben. Damit kann nachvollzogen werden, wann bestimmte Hashtags am besten performen.  Zudem bereitet RiteTag mithilfe weiterer Grafiken die Wahrnehmung der Hashtags in unterschiedlichen Ländern übersichtlich auf.

Beliebte Hashtags die mit dem Suchbegriff in Verbindung stehen.
Übersicht zu Hashtags die mit dem Beispiel
#fashion in Relation stehen
Hashtags die nur in Verbindung mit Instagram funktionieren.
Hashtags die nur mit Instagram funktionieren

Zusammengefasst kann gesagt werden, dass aus dem Report nützliche Informationen entnommen werden können, um Trending-Hashtags oder sich anbahnende Hypes zu entdecken.

RiteTag Browsererweiterungen

Ein weiteres interessantes feature von RiteTag sind die Browsererweiterungen für Chrome, Firefox und Safari sowie die iOS- und die Android-App. Hierbei ist es möglich sich Hashtags für hochgeladene Bilder oder Texte vorschlagen zu lassen.

Hashtaggenerator als Browserplugin.
Hashtag Vorschlag mithilfe von Bildern
Texte für Instagram generieren mit Hashtaggenerator.
Textvorschlag mithilfe von RiteTag
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

LikeOMeter

Laut eigenen Angaben handelt sich bei dem Tool „LikeOMeter“ um eine Influencer-Datenbank, die es ermöglicht verschiedene Influencer aus unterschiedlichen Kategorien zu entdecken.

Auch wenn LikeOMeter primär für Influencer und deren Follower ausgelegt ist, finden sich dennoch nützliche Funktionen, wie z.B. die Hashtag-Suchfunktion.

Über den Reiter „Hashtags“ auf der offiziellen Website von LikeOMeter ist es möglich Hashtags anzuzeigen, die mit dem ursprünglich gesuchten Hashtag in Relation stehen. Dies eignet sich insbesondere dann, wenn man sich einen schnellen Überblick über themenverwandte Hashtags verschaffen möchte. Zudem ist der Service kostenlos und setzt kein Limit bei weiteren Suchanfragen.

Negativ zu bemängeln ist jedoch, dass keine genauen Zahlen bezüglich der Beliebtheit der einzelnen Hashtags angezeigt werden.

Die beliebtesten Hashtags anzeigen lassen mit Likometer.
Hashtag-Ranking Likeometer
Zusammenhängende Hashtags finden mit Likometer.
Zusammenhängende Hashtags für #fashion

Fazit

Abschließend lässt sich feststellen, dass Hashtags auch im Jahr 2022 einen echten Mehrwert für Unternehmen, Influencer und Privatpersonen bieten können. Besonders für Unternehmen kann der strategische Einsatz von Hashtags über den Erfolg auf Social Media Plattformen entscheiden. Dabei ist es von großer Bedeutung, dass Inhalte wie Videos oder Bilder im Einklang mit den ausgewählten Hashtags stehen, da der sich stetig weiterentwickelnde Algorithmus von Instagram entsprechende Postings belohnt und im Ranking bevorzugt. Um Trends oder geeignete Hashtags frühzeitig zu erkennen, können Tools wie RiteTag oder Likometer unterstützend eingesetzt werden.

Brauchen Sie Hilfe rund um die Themen Instagram Ads, Social Media oder in anderen Bereichen des Online Marketings?
Dann kontaktieren Sie uns jetzt unverbindlich und vereinbaren Sie eine kostenfreie Erstberatung!

Weitere Artikel zu - Social Media Marketing

Amelie Schwarz
In diesem Artikel erfahren Sie wie Sie Ihre Facebook oder Instagram Zahlungslimits erhöhen oder verringern können und sie so für den individuellen Bedarf einstellen. 
Bastian Coils
Ein nicht zu vernachlässigender Teil des Online-Marketings ist die Analyse der Konkurrenz. Hierbei wäre es von Vorteil, wenn eine Einsicht in die Werbeanzeigen der größten Wettbewerber möglich wäre. Meistens wird eine solche Untersuchung der Anzeigen von einem großen Aufwand begleitet – jedoch nicht bei LinkedIn. Die B2B- und Businessplattform hat hier eine Lösung parat, die eine Einsicht in die Anzeigen der Konkurrenz ermöglicht: Die LinkedIn Werbebibliothek bzw. den Anzeigen-Reiter.
Bastian Coils
Als Sponsored Content (auch Branded Content) werden auf LinkedIn hauptsächlich bezahlte Beiträge oder Posts bezeichnet. Demnach beschreibt Sponsored Content redaktionelle Inhalte, die durch Werbemaßnahmen hervorgehoben und über die eigene Followerschaft hinaus verbreitet werden. Diese Art der Anzeige wird auch als native Anzeige bzw. Native Ad bezeichnet, da sie ganz natürlich im Newsfeed der User eingebettet ist und demnach normalen Posts ähnelt. Bei LinkedIn sind diese Native Ads durch ein „Gesponsert“ oder „Promoted“ gekennzeichnet, damit der User diese von normalen Posts unterscheiden kann.
Bastian Coils
LinkedIn kann mittlerweile circa 740 Millionen User in 200 Ländern, über 16 Millionen davon alleine im DACH-Raum, vorweisen und gilt momentan als weltweit größtes soziales Netzwerk mit einem Fokus auf Business. Diese Spezialisierung ermöglicht es LinkedIn eine ganz eigene Richtung im Marketing einzuschlagen. Während auf Facebook und Instagram primär Interessen zur Eingrenzung genutzt werden, sind die Targeting-Möglichkeiten bei LinkedIn auf Hard-Facts basiert.
Bastian Coils
Der bereits vor geraumer Zeit angekündigte Launch von iOS 14.5 rückt immer näher und damit grundlegende Änderungen des Performance-Marketing-Umfelds, wie wir es bisher kannten. Ein genaues Datum des Roll-Outs ist noch nicht bekannt, jedoch lohnt es sich bereits jetzt mit möglichen Lösungen zu befassen und die nötigen Vorkehrungen zu treffen.
Bastian Coils
Mit XING und LinkedIn haben Unternehmen heutzutage zwei starke Werbeplattformen zur Hand, um hochqualitative Leads mit geringem Streuverlust zu generieren. Die Vielzahl an Werbemöglichkeiten, die von den beiden Business-Netzwerken angeboten wird, kann im ersten Moment sehr komplex wirken. Die vielen Formate zeichnen sich durch unterschiedliche Bildanforderungen und Textbausteine bzw. deren Länge aus.
Bastian Coils
Social Media Marketing ist längst zum Alltag der meisten Unternehmen geworden. Neben den üblichen Verdächtigen, namentlich Facebook, Instagram und Twitter, gibt es jedoch weitere Portale, die nicht außer Acht gelassen werden sollten, besonders wenn B2B-Marketing das auserkorene Ziel ist.
Bastian Coils
LinkedIn hat die Vielzahl seiner Anzeigenformate in den letzten Jahren stetig gesteigert, um seinen Business-Kunden eine ideale Werbeplattform bieten zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.